Aktuelle Seite: Startseite Ämter und Einrichtungen Wasserversorgung

Eigenbetrieb Wasserversorgung

Die Gemeinde Wald wird durch den Zweckverband Wasserversorgungsgruppe Wald“ mit Trinkwasser versorgt. Der Zweckverband wurde 1956 aus den damals selbständigen Gemeinden Aach-Linz, Dietershofen, Hippetsweiler, Reischach, Riedetsweiler, Ringgenbach, Rothenlachen, Ruhestetten, Walbertsweiler und Wald gegründet. Später sind noch die Ortschaften Selgetsweiler, Glashütte, Kappel, Rengetsweiler und Sentenhart hinzugekommen Alle diese Orte verfügten über keine bzw. nur über eine unzureichende zentrale Wasserversorgung, wobei das Wasser zumeist von sehr bedenklicher Qualität war. Im Zusammenschluss im Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Wald stellten sich diese Gemeinden der Aufgabe, die Orte mit ausreichendem und einwandfreiem Wasser zu versorgen.

Nach eingehenden hydrologischen Untersuchungen wurde man im Kehlbachtal fündig. Der Standort östlich von Litzelbach stellte sich als der beste für den Bau einer neuen Wasserversorgungsanlage heraus. Im Niederterrassenschotter der Würmeiszeit wurde in einer Tiefe von 11 m ein größeres Grundwasservorkommen erschlossen. 1983 wurde ein zweiter Brunnen bis auf eine Tiefe von 18 m gebohrt, da das gefasste Grundwasser im alten Schachtbrunnen bauartbedingt bei höheren Förderraten zu viel Sand mit sich führte.

pumpstation_litzelbach_-_klein.doc
Pumpstation Litzelbach

Über zwei leistungsstarke Pumpen wird das Wasser in der Verbandsleitung zum über 5 km (Luftlinie) entfernten Hochbehälter in Rothenlachen gepumpt. Von dort wird das Wasser über weitere Verbandsleitungen verteilt und zuletzt in das über 50 km lange gemeindliche Wasserversorgungsnetz eingespeist. Durchschnittlich werden pro Jahr ca. 300.000 m³ Wasser gefördert und in die angeschlossenen Gemeinden verteilt. Nahezu 5.000 Einwohner werden so im Verbandsgebiet mit hygienisch einwandfreiem Wasser versorgt.

hochbehlter_rothenlachen_-_klein.doc
Hochbehälter Rothenlachen

Der reibungslose Betrieb der Wasserversorgung obliegt dem Wassermeister beim Zweckverband der Wasserversorgungsgruppe Wald. Diese Aufgabe nimmt zurzeit die Regionalnetze Linzgau GmbH wahr. Bei Störungen, Unterbrechungen oder anderen Auffälligkeiten in der Wasserversorgung sind die Regionalnetze Linzgau GmbH unter der Tel. Nr. 07552-251853 zu verständigen.

Das Trinkwasser weist von der chemischen Zusammensetzung her eine gute Qualität auf. Durch den relativ hohen Anteil an Hydrogencarbonat ist das Wasser der Härtestufe 3 zuzuweisen und mit 17,6° dH als hartes Wasser zu bezeichnen. Der pH-Wert des Wassers liegt bei 7,74. Die Qualität des Trinkwassers wird regelmäßig überprüft. Gerne können Sie sich auf der Gemeindeverwaltung Wald nach den neuesten Untersuchungsergebnissen erkundigen und Einsicht in die Prüfberichte nehmen.

Aktuelle Untersuchungsergebnisse finden sie hier.